Commit 752b87d8 authored by Yasar Alver's avatar Yasar Alver
Browse files

Merge branch 'master' into 'master'

Master

See merge request !1
parents d011777e 968ea9de
# Litarturverwaltung in wissenschaftlichen Arbeiten
# Literaturverwaltung in wissenschaftlichen Arbeiten
Literatur ist die Basis jeder wissenschaftlichen Arbeit. Wenn die Basis sauber bearbeitet wird, entsteht in weiterer Folge ein gutes Resultat. Hinsichtlich Literatur ist die Suche dieser einer der ersten Schritte. Das Suchen der Literaturquellen ist wichtig, jedoch ist es noch mehr wichtiger, die gefundenen bzw. in Gebrauch zu nehmenden Quellen festzuhalten. Während dem Litatursuchprozess stößt man an vielen Büchern, Dokumenten etc. und wenn man sie nicht erfasst bzw. verwaltet kommt der Verfasser zum einen durcheinander und zum anderen gehen manche Quellen verloren. Wenn Quellen verloren gehen ist es sehr schwierig sie wieder zu finden. Aus diesen Gründen ist es äußerst wichtig die Literaturquellen in einer erwünschten Art und Weiße zu verwalten.
Literatur ist die Basis jeder wissenschaftlichen Arbeit. Wenn die Basis sauber bearbeitet wird, entsteht in weiterer Folge ein gutes Resultat. Hinsichtlich wissenschaftlicher Arbeiten ist die Literatursuche einer der ersten Schritte. Die gewissenhafte Recherche der Literaturquellen ist wichtig, jedoch ist es noch wichtiger, die gefundenen bzw. verwendeten Quellen festzuhalten. Während der Literaturrecherche stößt man auf viele Bücher, Dokumente etc. Wenn man die genauen Angaben dieser nicht erfasst bzw. verwaltet, kommt einerseits der Verfasser in Verwirrung und andererseits gehen manche Quellen verloren. Wenn Quellen nicht notiert werden ist es sehr schwierig diese zurückzuverfolgen. Aus diesen Gründen ist es äußerst ratsam die Literaturquellen in einer übersichtlichen Art und Weise zu verwalten.
Zu Beginn reichen dafür einfache Mittel wie Karteikarten, Listen in Microsoft
Word oder Excel bzw. selbst programmierte Microsoft Access-Datenbankanwendungen
aus. Je weiter der Prozess der wissenschaftlichen Arbeit voranschreitet,
......@@ -8,10 +8,10 @@ desto notwendiger wird jedoch ein durchdachtes Management des Literaturbestandes
Hierfür werden im Handel zahlreiche Programme angeboten – ausgehend
von einfachen elektronischen Zettelkästen bis hin zu so genannten Content-
Managern. Als Beispiele können hierfür die Literaturverwaltungsprogramme
Zotero, Librixx, Refworks und EndNote genannt werden. Über einfache und übersichtliche
Eingabefelder erfolgt bei diesen Programmen die Dateneingabe. Dadurch erhält der Benutzer eine einheitliche Aufnahme der Literaturdaten. Gleichzeitig stehen
bei der Eingabe bereits gespeicherte Informationen zur Verfügung, so dass man
z.B. auf die mehrmalige Eingabe eines Autorennamens verzichten kann und so
Zotero, Librixx, Refworks und EndNote genannt werden. Bei diesen Programmen erfolgt die Dateneingabe über einfache und übersichtliche
Eingabefelder. Dadurch erhält der Benutzer eine einheitliche Aufnahme der Literaturdaten. Gleichzeitig stehen
bei der Eingabe bereits gespeicherte Informationen zur Verfügung, sodass man
z.B. auf die mehrmalige Eingabe eines Autorennamens verzichten und so
Tippfehler vermeiden kann. Zusätzlich können die Zitierungen häufig auch aus verschiedenen
Datenbanken übernommen, also importiert werden. Besonders zeichnen
sich diese Programme durch die automatische Erzeugung der Fußnoten und
......@@ -26,14 +26,19 @@ nach in sich weiterhin flexiblen Rubriken auf und sammelt diese jeweils in
Laufmappen oder Hängeregistern.
Durch eine sorgfältige Verwaltung der Literatur von Beginn an, erspart
man insbesondere in der letzten Phase der wissenschaftlichen Arbeit viel Zeit
und Nerven. Generell gilt: Eine gute Literaturverwaltung ist zugleich eine wesentliche
und vor allem Zeit sowie Nerven schonende Basis für eine korrekte Zitierweise.
und Nerven. Generell gilt: Eine gute Literaturverwaltung ist die Basis für eine korrekte Zitierweise.
In weiterer Folge wird das Literaturverwaltungs-Tool Zotero näher vorgestellt.
## Literaturverwaltung mit Zotero
Zotero ist einer der mächtigsten Literaturverwaltungstool im Open Source Segment. Das Tool unterstützt eine Verwendung sowohl für Windows als auch für Mac, Linux etc. Mit Hilfe dieses Tools kann man bibliographische Angaben erstellen. Es können viele Medienarten wie Bücher, Interviews, Zeichnungsartikel, Videos etc. erfasst werden. Durch Installation eines Plug-Ins kann man in sämtlichen Browsern ein direktes hinzufügen der Quellen in die gewünschte Bibliotheke ermöglichen.
Zotero ist eines der mächtigsten Literaturverwaltungstool im Open Source Segment. Das Tool unterstützt eine Verwendung sowohl für Windows als auch für Mac, Linux etc. Mit Hilfe dieses Tools kann man bibliografische Angaben erstellen. Es können viele Medienarten wie Bücher, Interviews, Zeitungsartikel, Videos etc. erfasst werden. Durch Installation eines Plug-Ins kann man in sämtlichen Browsern ein direktes Hinzufügen der Quellen in die gewünschte Bibliothek ermöglichen.
Zotero erstellt sofort Referenzen und Bibliografien für jeden Texteditor und direkt in Word, LibreOffice und Google Docs. Durch die Unterstützung von über 9.000 Zitierstilen kann man die Arbeit so formatieren, dass sie mit jedem Stilhandbuch oder jeder Publikation übereinstimmt.Das Tool kann optional die Daten geräteübergreifend synchronisieren, sodass die Notizen, Dateien und Titelsätze stets auf dem neuesten Stand sind. Wenn man sich für die Synchronisierung entscheiden, kann man die Forschung auch von jedem Webbrowser aus abrufen. Mit Zotero kann man mit einem Kollegen eine Arbeit schreiben, Materialien mit Studenten austauschen oder eine gemeinschaftliche Bibliografie erstellen. Eine Zotero-Bibliothek kann kostenlos mit beliebig vielen Benutzern geteilt werden.
Zotero erstellt sofort Referenzen und Bibliografien für jeden Texteditor und direkt in Word, LibreOffice und Google Docs. Durch die Unterstützung von über 9.000 Zitierstilen kann man die Arbeit so formatieren, dass sie mit jedem Stilhandbuch oder jeder Publikation übereinstimmt. Das Tool kann optional die Daten geräteübergreifend synchronisieren, sodass die Notizen, Dateien und Titelsätze stets auf dem neuesten Stand sind. Wenn man sich für die Synchronisierung entscheidet, kann man die Forschung auch von jedem Webbrowser aus abrufen. Mit Zotero kann man mit einem Kollegen eine Arbeit schreiben, Materialien mit Studenten austauschen oder eine gemeinschaftliche Bibliografie erstellen. Eine Zotero-Bibliothek kann kostenlos mit beliebig vielen Benutzern geteilt werden.
In dem [Video](http://doi.org/10.5281/zenodo.2550893) wird eine kurze Einführung in das Tool Zotero gegeben.
\ No newline at end of file
In dem [Video](http://doi.org/10.5281/zenodo.2550893) wird eine kurze Einführung in das Tool Zotero gegeben.
Zur Qualitätssicherung:
Ich habe im Text alle Rechtschreibfehler, etc., die mir aufgefallen sind, korrigiert. Weiters habe ich einige Satzstellungen und Formulierungen umgeändert, um Wortwiederholungen zu vermeiden und die Lesbarkeit zu verbessern.
Weiters ist mir aufgefallen, dass noch keine Quellen angegeben wurden.
Das Video gibt einen sehr guten ersten Eindruck von Zotero und ist finde ich gut aufbereitet. Manchmal passt das Gesprochenen jedoch nicht genau zu dem was gezeigt wird. Wie beispielsweise bei Minute 6, wo es um die Quellensuche geht.
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment